TSu // Thermische Screening Einheit
Weitere Informationen
PDF - Further Information Article - Further Information
Video - Further Information
Produkt Abbildung
Klicken Sie ein Bild für eine größere darstellung an
Anfage
Um HEL zu diesem Produkt zu kontaktieren, einschließlich der Anforderungen des Prospekts, klicken Sie hier.
ShareThis

Überblick

Thermische Screening Einheit

Überblick

Das thermische Screeningsystem (TSu) ist der erste Schritt zur thermischen Risikobewertung. Das System bietet alle Vorteile der klassischen DSC/DTA Analyse mit dem weiteren Vorteil der Messung der Gasentwicklung - entscheidend für die Erkennung explosiver Situationen.

 

Um effektiv auf Reaktionsrisiken zu screenen, werden 2 entscheidende Angaben benötigt

  • Die Anfangstemperatur der Reaktion
  • Der entstehende Druck der durchgehenden Reaktion

Das TSu bietet einesteils die einfache Handhabung ähnlich mit DSC/DTA, andrerseits zusätzliche Druckdaten. In Verbindung mit Probenbehälter von 1 - 8 ml, Proben- und Reaktionsmischungen sind mehr als ausreichend, damit wirklich repräsentativ. Eine gekühlte Ausführung des TSus für Tieftemperatur Tests ist ebenfalls verfügbar.

 

 

Betriebsarten

Das Funktionsprinzip entspricht einer Temperatursteigerung (0,5 - 10°C / min), bei der Probentemperatur und-druck sich unabhängig ändern. Die exotherme und Gasentwicklung sind als Ausschlag in der Temperatur und/oder Druckkurve zu erkennen.

Weitere Modi sind standradmäßig verfügbar wie

  • Isothermie (Stabilität)
  • Dual-Scan
  • Quellen und Scan

Das System wird mit HELs WinISO Software gesteuert - eine Eigenentwicklung, um eine logische und einfache Eingabe zur Entwicklung mehrstufiger Prozesse zu bieten. Während des Laufes werden alle Konditionen numerisch und grafisch dargestellt. Alle Schritte können in Echtzeit geändert werden - sogar der aktuelle. Änderungen sind in einer Datei komplett dokumentiert.

 

Mehrere Systeme:

Mehrere TSus können parallel eingesetzt werden, von einem PC gesteuert. Dies bietet eine günstige Möglichkeit. eine große Probenzahl zu screenen. Die kompakte Bauweise ermöglicht es außerdem, mehrere System in einem Abzug zu betreiben.