Simular // Wärmefluß Reaktionskalorimeter
Weitere Informationen
PDF - Further Information Article - Further Information
Video - Further Information
Produkt Abbildung
Klicken Sie ein Bild für eine größere darstellung an
Anfage
Um HEL zu diesem Produkt zu kontaktieren, einschließlich der Anforderungen des Prospekts, klicken Sie hier.
ShareThis

Übersicht

Raktionskalorimetrie mit Simular

Reaktionskalorimetrie

...ein wesentliches Hilfsmittel für die Prozess F & E

Ein Reaktionskalorimeter erlaubt die genaue Simulation und thermische Untersuchung der Chemie wie des entsprechenden Verfahrens, typischerweise im 1 l Maßstab. Des weiteren können für das Scale Up wichtige Daten wie Sicherheit, Durchführbarkeit und zur Optimierung gewonnen werden.

Das System benötigt kein Fachwissen, um Experimente aufzusetzen und kalorimetrische Daten zu erfassen. Ergebnisse sind sofort verfügbar, Echtzeit Report und integrierte Berechnungen machen eine nachträgliche Analyse überflüssig. Das Simluar ist ein ideales Hilfsmittel gleichermaßen für Chemiker im Allgemeinen wie Spezialisten.

SIMULAR

...Kernstück ist ein System mit einem doppelwandigen Reaktor - sorgt für kompromisslose Flexibilität. HELs einzigarte modulare Elektronik und die neueste eigenentwickelte WinISO Software bieten den Anwender eine Lösung, die nicht nur die momentanen Anforderungen, sondern auch zukünftige abdeckt.

Wählen Sie die Teile, die Ihrer Anlagenbedingungen am ähnlichsten ist, kombinieren Sie diese, um ein geeignetes, einfach bedienbares Instrument zu bekommen, das Ihre Anlage und Prozess simuliert. Dies beinhaltet Temperaturbereich, Mischen, Geschwindigkeit, Reagenzdosierrate und sogar die Reaktorgeometrie - finden Sie heraus, warum wir das beste, flexibelste Reaktionskalorimeter für Ihre Anwendung anbieten.

  • Mehrere kalorimetrische Methoden

Im Gegensatz zu anderen Reaktionskalorimeter konzipierten wir SIMULAR gleichermaßen für Chemiker aus der Forschung und Sicherheitsspezialisten. Dies wird durch die "Power Compensation Calorimetry", die Besonderheit des SIMULAR, ermöglicht. Die genaue Bestimmung der Wärmeabgabe ohne die Notwendigkeit einer aufwendigen Kalibration oder aufwendigen Berechnungen ist damit gegeben.  

Für die Anwender, die die klassische Wärmeflusskalorimetrie einsetzen, steht diese Methode standardmäßig zur Verfügung.

  • Prozess Scale Up 

Die häufigste Anwendung ist die Bestimmung der Wärmeabgabe während eines Prozesses. Davon kann die für das Scale Up benötigte Kühlleistung berechnet werden wie zusätzlich der adiabatische Temperaturanstieg. Zusammen mit anderen Techniken kann somit eine Basis für sicherheitsrelevante Aspekte geschaffen werden.

Weiter verfügbar sind Informationen wie Ermittlung der Reagenzzunahme und Einfluss der Variablen wie Mischen und Katalysator auf die Reaktionsbedingungen. Mit einer Anpassung der Dosierrate und Temperatur können die optimalen Bedingungen für Effizienz und Produktqualität bestimmt werden.